Spreizstangen

Mit diesen Stangen können Arme oder Beine einfach gespreizt werden. Außerdem kann die Spreizstange benutzt werden, um den Partner in die richtige Stellungzu bringen. Alle Spreizstangen sind von hoher Qualität und sehr komfortabel. Zudem sind viele Modelle erweiterbar.

Spreizstangen

Was ist eine Spreizstange?

Eine Spreizstange ist ein Bondage-Artikel, der hauptsächlich in der BDSM-Szene verwendet wird. Es ist eine Stange, oft aus Metall, die es dir ermöglicht, den Untergebenen oder deinen Partner in eine Position zu zwingen, in der er oder sie Beine oder Arme ausgebreitet hat. Eine Spread-Rute wird auch oft Spreizstange genannt, ein Begriff, der aus England gekommen ist.

Die Stange kann in Kombination mit anderen SM-Artikeln wie Handschellen oder Bondageseilen verwendet werden. Die Unterwürfige wird in eine Position gezwungen, durch die der Meister oder die Herrin die vollständige Kontrolle über den Körper der Person hat, die gebunden ist. So kann ein Machtspiel entstehen, sowohl zwischen dem Dominanten als auch dem Untergebenen und zwischen zwei Bettpartnern.

Was kannst du mit einer Spreizstange machen?

Du kannst eine Spreizstange auf viele verschiedene Arten verwenden. Dies bedeutet, dass du es hauptsächlich verwenden kannst, um deinen Partner in verschiedene Positionen zu zwingen. Du kannst die Stange aber auch für andere Zwecke verwenden. Eines dieser Ziele ist es, Kontrolle auszuüben. Dies ist hauptsächlich in der BDSM-Szene der Fall. Du kannst aber auch eine Stange verwenden, um sich mit deinem Partner auszubreiten, um im Schlafzimmer zu experimentieren.

Kontrolle ausüben

Die Bondage-Spreizstange ist ein zugänglicher SM-Artikel, der während einer BDSM-Szene sehr gut verwendet werden kann. Der Dominant kann diese Stange sehr gut kontrollieren. Der Balken sorgt dafür, dass das Submissive buchstäblich in eine bestimmte Position gezwungen wird. Dies kann eine sitzende, stehende oder liegende Position sein. Auf diese Weise kannst du als Meister oder Herrin die intimen Teile deines Subs freilegen oder die Bewegungsfreiheit von jemandem einschränken. Mit der Spreizstange kannst du sowohl die Beine als auch die Arme spreizen.

  • Spreizen der Beine - Du kannst die Beine mit einer Spreizstange spreizen, indem du diese an den Knöcheln oder zwischen den Knien befestigst. Wenn du den Stab zwischen den Knöcheln befestigst, kann dein Sub nicht mehr laufen. Wenn du die Stange zwischen den Knien befestigst, zwingst du deinen Untergebenen in eine gebeugte Position. Durch das Spreizen der Beine, ob sitzend, liegend oder stehend, kannst du die Intimpartien deines Partners leichter zugänglich machen. So kannst du ihn mit einem Weg der Befriedigung belohnen, zum Beispiel mit einem Sexspielzeug oder durch Oralsex. Du kannst dich auch dafür entscheiden, deinem Sub in dieser Position zu bestrafen, zum Beispiel mit einer intimen Klemme oder einem Spekulum.

  • Spreizarme - Du kannst die Arme auch mit einer Stange spreizen. Dies ist besonders nützlich, wenn du als dominierende Person nicht möchtest, dass der Sub dich mit seinen Armen berühren kann, nur wenn du dies erlaubst. Du kannst die Arme des Sub weit auseinander spreizen und den Unterwürfigen eine unangenehme oder unbequeme Position einnehmen zu lassen. Dadurch werden die Muskeln extra belastet und dein Partner wird schwer gefoltert.

 

In Kombination mit Handschellen oder einem Bondageseil

Du verwendest fast immer eine Spreizstange in Kombination mit einem Bondageseil oder Handschellen. Einige Modelle haben bereits Handfesseln mit Ringen an der Stange befestigt. Andere Modelle haben am Ende Ringe, an denen du ein Seil oder ein Paar Hand- oder Fußfesseln befestigen kannst. So kannst du hier auch entscheiden, wie fest du jemanden binden möchtest. Mit einem Seil zum Beispiel kannst du deinen Partner so fest wie du willst und wie es geht fixieren. Durch die Verwendung eines Seils in Kombination mit der Stange kannst du auch andere Körperteile binden. Ein Bondageseil ist oft 5 oder 10 Meter lang.

Du kannst auch eine Spreizstange in Kombination mit anderen SM-Gegenständen wie einem Ballknebel, einer SM-Maske, Bondage-Haken und -Ketten und SM-Spielzeug wie Spekula, Nippelklemmen oder Wartenbergrad verwenden.

Experimentieren im Schlafzimmer

Eine Stange, um die Beine oder Arme zu spreizen, ist nicht nur ein praktisches Werkzeug, das du während einer BDSM-Szene benutzen kannst. Auch wenn du mit deinem Partner im Schlafzimmer experimentieren möchtest, könnt ihr eine Spreizstange zusammen verwenden. Du musst kein Meister oder Herrin sein, um jemanden zu beherrschen. Vielleicht mag dein Partner dich von Zeit zu Zeit dominieren und behält die Kontrolle. Oder du magst es, dass du gefesselt bist.

Auch für Anfänger

Eine Spreizstange ist ein zugänglicher SM-Artikel, der einfach zu bedienen ist. Es kann eine Person nicht zu schnell verletzen und eine Spreizstange kann mit Fesseln oder Bondageseile erweitert werden. Bondage-Seile kannst du hier als Laie im SM-Bereich am einfachsten benutzen. Aber auch ein paar Handschellen, vor allem die Modelle mit Klettverschluss, lassen sich leicht an einer Stange befestigen und sind zudem einfach zu lösen. Wenn dein Partner genug von der Session hat, kannst du die Stange auch schnell wieder entfernen. Sprecht immer ein Stoppwort miteinander ab und respektiert die Grenzen des anderen.

Welche verschiedenen Arten von Spreizern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Bondage-Stäben. Wir unterscheiden die folgenden Modelle und beschreiben, wofür sie verwendet werden können:

  • X-Spreizstange - Eine Spreizstange in Form eines X ist eine Stange, mit der du gleichzeitig die Hände und Füße an der Stange festbinden kannst. Dieses Modell hat an beiden Enden vier Ringe, an denen du Fesseln befestigen kannst. Du kannst die Hände und Beine deines Untergebenen auf der Rückseite binden, aber du kannst auch deinen Sub in einer gebogenen Position befestigen.

  • Verstellbare Stangen - Eine verstellbare Stange eignet sich sehr gut, wenn du mit deinem Bondage-Spiel andere Ziele verfolgst oder jemanden an eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit gewöhnen willst. Du kannst hier die Stange auf die gewünschte Breite einstellen. Auf diese Weise kannst du selbst entscheiden, ob du jemanden sehr eng oder breiter sichern willst.

  • Stangen mit Fesseln - Die Standard-Traverse hat oft einen O- oder D-Ring, an dem du Hand- oder Fußfesseln oder Seile mit oder ohne Karabiner befestigen kannst. Aber es gibt auch Modelle, die bereits Fesseln haben, so dass du diese nicht mehr dazu kaufen musst. Praktisch alle Fesseln sind einfach mit einer Schnalle oder einem Klettverschluss verstellbar. So passen sie einfach zu jedem.

  • T-förmige Spreizstange - Eine T-förmige Spreizstange eignet sich sehr gut, um deinen Partner mit den Händen an den Füßen zu binden. So kannst du die Beine am Ende der Stange und die Handgelenke in zwei Manschetten an den Ringen vorne binden. Auf diese Weise kannst du deinem Untergebenen in gebückter Haltung zwingen.

 

Welche Spreizstange brauche ich?

Welche Traverse du benötigst oder kaufen möchtest, hängt von deinen Wünschen ab. Bist du zum Beispiel überhaupt nicht mit Bondage-Artikeln vertraut? Oder bist du in diesem Bereich bereits sehr erfahren? Was möchtest du ausgeben und in welcher Einstellung willst du dein Sub zwingen? Dies sind wichtige Fragen, die du dir stellen solltest.

Kennst du Bondage?

Kennst du Bondage? Dann weißt du wahrscheinlich schon, worauf du achten musst, wenn du jemanden fesselst. Du weist vielleicht, was dein Partner gebrauchen mag und wie fest du jemanden binden kannst. Weißt du auch, wie man mit einem Bondageseil umgeht? Wenn das der Fall ist, dann kaufst du dir am besten eine Spreizstange mit D- oder O-Ringen, in der du Hand- oder Fußfesseln oder Bondageseilen deiner Wahl anbringen kannst.

Kennen Sie die Bondage noch nicht? Dann empfehlen wir dir, eine Spreizstange mit verstellbaren Manschetten mit Klettverschluss zu kaufen. Ein gutes Einsteigermodell ist eine weiche Spreizstange, wo schon das Zubehör dabei ist. Diese Modelle haben schon Fesseln, die du mit Klettverschluss einstellen kannst. Außerdem kannst du nicht nur die Füße, sondern auch die Arme damit befestigen. Diese Modelle sind auch relativ preiswert und daher sehr gut für Anfänger geeignet.

Was ist dein Budget?

Frage dich, was du für eine Spreizstange ausgeben möchtest. Die Preise liegen zwischen 20 € und 350 €. Ein teureres Modell ist oft aus Leder und besonders für den erfahrenen BDSM-er geeignet. Oft haben diese Modelle bereits Handschellen. Dann gibt es die Modelle, die aus Stahl gefertigt sind und verstellbare Fesseln oder Ringe haben oder selbst justiert werden können. Diese Modelle sind preislich in der Mittelklasse und eignen sich daher sehr gut für Männer oder Frauen, die schon öfter mit Bondage experimentiert haben und auf Qualität setzen. Schließlich gibt es die Modelle, die etwas billiger sind. Dies sind die Stangen in einer Preisspanne von 10 € bis 60 €. Dieses sind Modelle, die wegen des Preises sehr für Anfänger geeignet sind, aber auch weil sie oft einfach zu bedienen sind und aus relativ billigem Material hergestellt sind, das aber trotzdem nicht leicht brechen oder Schaden verursachen kann.

Möchtest du ein verstellbares Modell oder nicht?

Abhängig von deinem Ziel mit der Stange, solltest du dich fragen, ob du ein verstellbares Modell willst oder eher nicht. Eine verstellbare Stange ist sehr gut geeignet, damit dein Partner oder Untergebener sich mit der ihm auferlegten Einschränkung der Bewegungsfreiheit vertraut machen kann. Aber auch für den Dominant ist es ein ideales Modell, weil du die Spannung erhöhen und Stück für Stück steuern kannst. Einstellbare Modelle sind Modelle, die in der Länge verstellbar sind, so dass du die Beine oder Arme beliebig spreizen kannst.

Wie verwendest und pflegst du eine Spreizstange?

Wie du eine Stange verwendest, hängt sehr davon ab, was dein Ziel ist und welche Stange du gekauft hast. Hast du ein Modell, in dem die Fesseln bereits enthalten sind? Dann geht es darum, deinen Partner oder Sub in die Position zu bringen, wo du ihn haben willst, und die Fesseln anzubringen. Hast du eine Stange, die du noch mit Manschetten oder Seilen ausstatten musst? Dann lies den folgenden Schritt-für-Schritt-Plan:

  1. Hast du eine Spreizstange gekauft, an der du noch Fesseln oder Seile befestigen musst? Überprüfe zuerst, ob die Fesseln, an der Stange angebracht werden können. Es wäre eine Schande, wenn du anfangen würdest, dich total auf die Idee freust, jemanden zu binden, und dann sind die Fesseln zu klein oder zu groß oder passen nicht an die Spreizstange.

  2. Im Prinzip passen alle Fesseln mit einem Karabiner auf einen O-Ring. Hast du eine Stange mit D-Ring? Dann ist es nicht notwendig, Fesseln mit einem Karabiner zu kaufen. Hier kannst du Hand- oder Fußfesseln anbringen, die einen O-Ring haben.

  3. Hast du ein Bondageseil, dass du in Kombination mit der Stange benutzen möchtest? Dann kann grundsätzlich jede Art von Seil verwendet werden. Sei aber vorsichtig, wie du das Seil an der Stange befestigst. Du solltest gute Knüpftechniken anwenden, um zu verhindern, dass sich die Stange während des Spiels löst und deinen Partner verletzt.

  4. Hast du die richtigen Artikel zusammengesucht? Dann kannst du anfangen! Fang immer an, indem du die Fesseln an den Handgelenken oder Fußknöcheln zuerst befestigst, damit sich dein Sub an das Gefühl der Kontrolle gewöhnt. Vor allem, wenn du zum ersten Mal eine Spreizstange verwendest oder BDSM Techniken ausprobierst.

  5. Stelle sicher, dass die Fesseln nicht zu eng oder zu locker sind und eventuell deinen Partner verletzen könnten, da zum Beispiel die Fesseln Körperteile einklemmen.

  6. Sind die Hand- oder Fußfesseln gut und ist dein Partner an das Gefühl gewöhnt? Dann befestige die Stange an den Fesseln. Zuerst zwingst du dein Sub zu der Position, in der du ihn haben willst. Zum Beispiel auf den Knien oder mit den Armen und Beinen auf dem Rücken liegend. Es ist sehr schwierig sich zu bewegen, wenn die Stange einmal in die Position gebracht wird, wie du dieses haben möchtest.

  7. Wenn du dir vom Sub auch die Bestätigung hast, kannst du mit dem BDSM-Spiel beginnen, das du spielen möchtest. Du kannst jetzt alles mit deinem Partner oder Sub machen. Bewahre immer ein Ersatzschlüssel auf, wenn Ihr Schlösser verwendet und vereinbare unbedingt ein Codewort mit deinem Partner. Lass niemals, den gefesselten alleine. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass etwas gequetscht wird oder passiert, hast du in dem Moment keine Aufsicht darauf. Du kannst gerne mehr darüber lesen, wie du sicher durch die Welt des BDSM kommst in unserem Blog.

 

Spreizstangen kaufen & bestellen online: Immer sicher und diskret

Welche Spreizstangen du auch kaufen möchtest, bei uns hast du immer eine sichere Zahlungsmethode wie PayPal und Überweisung. Du kannst dich jederzeit auf eine diskrete und anonyme Bearbeitung deiner Bestellung verlassen. Brauchst du Hilfe? Unser Kundenservice ist bereit, dir bei der Online-Bestellung von Spreizstangen zu helfen.