Mundspreizer

Als eine Sonderform des Knebels halten die Mundspreizer den Mund offen und verhindert artikuliertes Sprechen. Der Mund­spreizer ist inzwischen ein recht verbreitetes Spielzeug im Bereich des BDSM. Da vielen Submissive das Schlucken mit einem Spreizer schwerfällt, neigen sie zu übermäßig starker Speichel­sekretion, was eine demütigende Komponente hinzufügt.

Was ist ein Mundspreizer?

Ein Mundspreizer fällt unter Ballknebel und zielt darauf ab, den Mund des Trägers geöffnet zu halten. Auf diese Weise wird Oralsex einfacher und spannender. Auch kann der Träger eines Mundspreizers nicht mehr sprechen, so dass er als Bondage-Spielzeug verwendet werden kann.

Für wen ist es geeignet?

Mundspreizer können sowohl von Männern als auch Frauen getragen werden. Sie sind speziell für Oralsex entwickelt und eignen sich daher sehr gut für Fans. Mundspreizer sind besonders für erfahrene Gags-Anwender geeignet und daher für Anfänger im Bereich BDSM weniger geeignet.

Gibt es verschiedene Varianten / Modelle?

Mundspreizer sind in verschiedenen Materialien und Ausführungen erhältlich. Sie bestehen hauptsächlich aus Metall, sind aber auch in ABS (Kunststoff) erhältlich. Mundspreizer können in zwei Kategorien eingeteilt werden. Der erste ist der bekannte Ring Gag. Anstelle eines Balls, wie ein Ballknebel, hat dieses Spielzeug einen Metallring, der in den Mund gelegt wird. Dies gibt dem Mund eine O-förmige Öffnung. Es gibt auch sogenannte Mundwinkel Streuer. Diese Varianten spreizen die Mundwinkel mit Hilfe von zwei länglichen Metall- oder Kunststoffstücken. Diese Modelle halten den Mund weit offen und sind die extremste Variante der Mundspreizer. Die Wahl für diese Variante oder den Ringknebel hängt von persönlichen Vorlieben und Erfahrungen ab.